Aktuelle Themen Der Bruder
Bobby Jernigan ist 52 Jahre alt und lebt mit seiner Frau, seinen zwei Töchtern und zwei Enkelkindern in einem einfachen Fertighaus, einige hundert Kilometer südlich von Seattle. Nachts kontrolliert er die Trucks einer grossen Lebensmittelfarm, eine mediokre Arbeit, die er aber dennoch schätzt, weil ihm niemand sagt, was er zu tun habe. Er sei eben anders als sein Bruder: Er habe sich immer gewehrt, habe immer seinen Platz behauptet.

Der Tag, an dem sein Bruder hingerichtet wurde, sei der schlimmste Tag in seinem Leben gewesen, "so far".

Als einziger der Familie war Bobby Jernigan bei der Hinrichtung in der Nacht auf den 5. August 1993 in Huntsville anwesend. Er wusste, dass sein Bruder eine Urkunde für Organspende unterzeichnet hatte. Was das bedeutete, erfuhr er allerdings erst später: durch das Fernsehen. Verständlicherweise lehnt Bobby jeglichen Kontakt mit Medien ab: "I don't want to bring it up again".

Es brauchte zwei Jahre, um Bobbys Misstrauen zu zerstreuen, um ihn dazu zu bringen, über das Geschehene zu reden. Nach den Dreharbeiten meint er, jetzt, wo er uns alles gesagt habe, könne er auch mit seiner Frau darüber sprechen.
Blue End - Der Film
Unsere Freunde
Copyright © 2009 Webhilfe Onlinemarketing Berlin - Impressum